2016 October 21 / 14:30 - 2016 October 21 / 15:00
Round Table
Ralo Mayer

Ralo Mayer
E.T.E. — Außerirdische Ökologien, das Gestrüpp
FR 21.10.16 | 14:00

Am 26. 9. 1991 beginnen bei Oracle/Arizona acht Crewmitglieder ihre zweijährige Mission im geschlossenen Ökosystem Biosphere 2. Ihr Ziel: die Erforschung globaler ökologischer Zusammenhänge und ein Testlauf zur Besiedlung des Alls. Anlässlich
des 25. Jahrestages dieses Experiments präsentiere ich eine bebilderte Geschichte der Ökologie des Weltraums.
Unzuverlässige Synopsis: E.T., im Fummel als post-sowjetische Consultant und mit Nirvanas pressfrischer CD Nevermind auf Repeat, kommt in die Sonora-Wüste, um mit den Biospherians eine szenische Lesung der Mars-Trilogie von Kim Stanley Robinson zu entwickeln. Matt Damon, liberaler Öko-Erdäpfelzüchter auf dem Mars, diskutiert mit dem Wahlkampfleiter von Donald Trump dessen Takeover von Biosphere 2. (Steve Jobs so:  ̄\_(ツ)_/ ̄, Joan Baez ♫). William Burroughs und Bucky Fuller hacken Mammutbäume und Allen Ginsbergs Gedicht Howl; und psychedelisches Microdosing ist der neue heiße Scheiß in Silicon Valley. In girum imus nocte et consumimur igni bzw. De revolutionibus orbium coelestium – jetzt auch solarbetrieben!

 

Ralo Mayer ist Künstler und lebt in Wien. Seine künstlerischen Forschungen skizzieren Ökologien der Zeitgeschichte zwischen Vergangenheit, Zukunft und der Science Fiction unserer Gegenwart. Er vermittelt seine ausgedehnten performativen Recherchen in Installationen, Videos, Performances und Texten. Von 2003 bis 2008 war Mayer Gründungsmitglied der selbstorganisierten Manoa Free University, wo er auch das fortlaufende Projekt HOW TO DO THINGS WITH WORLDS startete. Seit 2007 arbeitet er an transmedialen Übersetzungen des fiktiven Romans The Ninth Biospherian. Mayer präsentierte seine Arbeit bei internationalen Ausstellungen, Filmfestivals und Konferenzen und lehrt an der Abteilung für Ortsbezogene Kunst. Sein PhD-in-Practice Projekt Space UnSettlements erforscht die gegenseitige Beeinflussung realer und spekulativer Szenarien des Lebens im All wie auch auf der Erde.
http://was-ist-multiplex.info

Bild: Ralo Mayer