Summer 2019
Courses
Wiener Untergrund

Tracking the life of data in modified ground.


Ausgangspunkt der gemeinsamen Exploration ist mein aktuelles - an der Abteilung für ortsbezogenen Kunst angesiedeltes - Forschungsprojekt „The Anthropocene Surge“, das die räumliche und zeitliche Entwicklung des Wiener Anthropozäns* als 3D Körper modelliert und kartographiert. In Zusammenarbeit mit den Geologen Michael Wagreich, Mitglied der Anthropozän-Arbeitsgruppe und Maria Meszar sowie der Archäologin und Geoinformatikerin Kira Lappé soll ein Modell entwickelt werden, das Masse, Zusammensetzung, Volumen und Ausbreitungsgeschwindigkeit der menschgemachten Ablagerungen Wiens von der römischen Antike bis heute visualisiert.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden wir in Ausflügen, in Texten und Gesprächen dem Digitalisierungsprozess dieser künstlichen Schichten in eine 3D-modellierte Landschaft folgen: Von der physischen Probe zum Datensatz, vom Erdkörper zum Avatar, vom Standort zur trackbaren Geolocation. Wir werden uns über kritische Kartographie, interdisziplinäres Arbeiten, Software Studies, wandelnde Naturbilder, das Innen- und Außenleben von Point Clouds und dem Visualisieren von unsichtbaren Gegebenheiten in unterschiedlichen Disziplinen unterhalten. Hierfür können wir Baugruben, Museen, ein geologisches Seminar von Colin Waters (officer of the Anthropocene Working Group), ein Visualisierungsbüro, Laborenvironments oder Archive besuchen. 

Zentral wird hierbei die Fragestellung sein, wie diese Forschungsausflüge und Erfahrungen festzuhalten, wie sie dokumentierbar, transformierbar und vielleicht fiktionalisierbar sind. Hierzu werden wir uns auch generell über künstlerische Forschungspraxen Gedanken machen – wer betreibt Artistic Resreach, was kann Artistic Research, wie ist es in die Förder- und Ausbildungslandschaft (Artistic Research PhD Programme) eingebettet und wie grenzt sich künstlerische Forschung von anderen Methoden ab?

Die dabei entstandenen Bild-Text-Objekt Spuren werden in einem kleinen Showing gezeigt und gemeinsam besprochen.

Sprache deutsch, wahlweise englisch

mehr Infos Forschungsprojekt:
http://www.ortsbezogenekunst.at/notes/view/the-anthropocene-surge
www.katrinhornek.net

* Durch den Chemienobelpreisträger und Atmosphärenforscher Paul Crutzen und dem Biologen Eurgen F. Stoermer ist eine breite Diskussion darüber ausgelöst worden, eine neue geologische Epoche auszurufen – das Zeitalter des Menschgemachten, das Anthropozän – in dem ein Teil der Menschheit zu einem geologischen Faktor wird.

Mehr Info auf der Base Angewandte

 

Foto: Katrin Hornek