Current and past courses and field trips by the department
Aktuelle und vergangene Lehrveranstaltungen und Exkursionen der Abteilung

2017 March 09 / 10:00
Courses
Courses Summer 2017

09.03.2016 | 10:00
Vorstellung aller Lehrveranstaltungen
Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

Franz Xaver Baier
Manfred Bergauer
Gabriele Edlbauer
Alice Gorman
Nikolaus Fuchs
Philipp Haupt
Katrin Hornek
Krassimira Kruschkova
Paul Petritsch
Karin Raith
Claudia Slanar

 
Summer 2017
Courses
Experimente mit dem existenziellen Raum
Experimente mit dem existenziellen Raum

Franz Xaver Baier
Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

Das Seminar bietet die Möglichkeit, ein hochaktuelles Verständnis von Raum kennenzulernen und experimentell anzuwenden. Im Unterschied zu vielen Arten des Räumlichen geht es beim existenziellen Raum um den Raum, der man selbst ist und mit dem man es permanent zu tun hat. Da alles eine räumliche Wirkung hat ist dieser Raum auf vielfache Weise beeinflussbar. Daraus ergeben sich für die Kunst viele Möglichkeiten.

 
Summer 2017
Courses
Contemporary Archaeology of Outer Space
Contemporary Archaeology of Outer Space

Alice Gorman

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

This course will be a journey through the material culture of outer space, from the surface of the Earth to the limits of the solar system. Space age artefacts include components of massive technological systems, such as satellites in Earth orbit and the terrestrial antennas which receive their signals, blast-corroded surfaces at launch pads and on the moon, and disposable cable ties which are manufactured and discarded in their millions.

 
Summer 2017
Courses
Unplugged Images
Unplugged Images

Katrin Hornek
Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

An Observation on CERN.

Researchers at CERN use the world’s largest particle accelerator, the Large Hadron Collider (LHC) to reproduce the primordial soup that made up the universe a few billionth of a seconds after the Big Bang. After our excursion last December to the socio-technical machine CERN, where more than 100.000 researchers from over 100 nations are trying to find the building blocks of our universe, we have become pixel-recorders by ourselves.

 
Summer 2017
Courses
Chaos und Ordnung
Chaos und Ordnung

Wie Interaktionssysteme ihre eigene Zukunft gestalten

…vorhanden aber nicht immer sichtbar. Diese Frage wird als tägliche Ausgangs-Frage in der Arbeitswoche gestellt.
"Ein Interaktionssystem kommt zustande und löst sich wieder auf".
Wir werden dieses Interaktionssystem eine Arbeitswoche lang aufrechterhalten, auch um die eigene Zukunft, neben der Zukunft der Interaktionsgruppe - zu gestalten.

 

Manfred Bergauer
Gemeinsame Vorbereitung und Organisation zur Exkursion „Umrundung“

Summer 2017
Courses
Umrundung
Umrundung

Eine Exkursion mit Ausgangs-/Mittelpunkt „Wien“. Wir gehen zu Fuß.

 

Nicole Six und Paul Petritsch
Exkursion in Zusammenarbeit mit der Lehrveranstaltung Chaos und Ordnung/Manfred Bergauer

This field trip is having the focus/center „Vienna“. We are walking.

 
Summer 2017
Courses
History and Theory of Landscapes
History and Theory of Landscapes

Die LV befasst sich mit dem Phänomen Landschaft und vor allem mit den Kräften, die hinter der visuellen Erscheinung individueller Landschaften wirken. Was ist „Landschaft“ überhaupt? Wie entstehen Landschaften? Warum weisen bestimmte Kulturlandschaften bestimmte Merkmale auf – oder in anderen Worten – warum sehen sie so aus wie sie aussehen? Auf welchen natürlichen Gegebenheiten basieren sie und welche ökonomischen, gesellschaftlichen und politischen Umstände und Entwicklungen haben sie geformt?

 

Karin Raith
Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

The course deals with the phenomenon landscape and, most importantly, with the forces behind the visual appearance of individual landscapes. What exactly is “landscape”? How do landscapes evolve? What are the reasons why cultural landscapes exhibit certain characteristics – or in other words – why do they look like they look? Which are the natural conditions they are based on? Which economic, social and political circumstances and developments have shaped them?

 
Summer 2017
Courses
Zeitgenössische Choreografie- und Performance- konzepte

Krassimira Kruschkova
Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

Die LV setzt sich mit Choreografie- und Performancekonzepten auseinander. Fokussiert werden zeitgenössische Arbeitsweisen, die kritische Denkräume entwerfen und mit aktuellen ästhetischen und politischen Diskussionen korrespondieren.

 
Summer 2017
Courses
Salty Smoky Oily
Salty
Smoky
Oily

Gabriele Edlbauer
Paulusplatz 5, Werkstatt
1030 Wien

Mold making for gourmets and beginners

The class is an introduction to mold making and casting with diverse materials (silicone, plaster, alginate, acrylic resin, concrete etc) for building both lost and re-usable molds. 

 
Summer 2017
Courses
Handwerken, Holz ist (k)eine knetbare Masse
Handwerken

Holz ist (k)eine knetbare Masse

Die LV soll Einblick geben in die Möglichkeiten der Ideenentwicklung mit Hilfe des Handwerks. Dabei werden Grundlagen von Werkzeuggebrauch und Materialien behandelt. Der Schwerpunkt liegt beim Material Holz. 

Details auf Base Angewandte
Bild: Nikolaus Fuchs

Nikolaus Fuchs
Paulusplatz 5, Werkstatt
1030 Wien

Summer 2017
Courses
Top Ten: The Library of Site-Specifity
Top Ten: The Library of
Site-Specifity

Claudia Slanar
Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

The aim of this class is twofold as the library of site-specificity does not only contain books about the topic, but at the same time is a reflection of its own concept. Designed for a special purpose and a specific location, will it be destroyed when removed (paraphrasing Richard Serra’s statement about the removal of his site-specific sculpture "Tilted Arc"  in 1981)? Isn’t a library, "this universe" (Jorge Luis Borges), always site-specific?

 
Summer 2017
Courses
Digitales Arbeiten #12: Audio Video Computer
Digitales Arbeiten #12

Philipp Haupt
Paulusplatz 5, Studios 3.Stock
1030 Wien

Künstlerische Herangehensweisen an das digitale Arbeiten:

The course continues to mimic a Digital Arts Minor Programme in a nutshell. It tries to convey audio/video/computer competencies through practical training as well as knowledge of various analog-digital conversion processes. The noble goal of this undertaking is nothing less than „understanding media“. 

 
2017 January 25 / 21:00
Courses
Echoed in the Wells of Silence, Fluc
Echoed in the Wells of Silence, Fluc

Studierende stellen ihre Projekte zur Diskussion, die sie am Praterstern, im Wurstelprater und im Prater-Park entwickelt haben. Ausgangsmaterialien sind Field Recordings, Interviews und Soundscapes. 

 

Presentation of student works
from Johanna Tinzl's course

In der Kubatur des Kabinetts
Kunstsalon im Fluc, Praterstern, 1020 Vienna

Students put up their projects for discussion, which they have developed at Praterstern, at Wurstelprater and at Prater-Park. Starting materials are field recordings, interviews and soundscapes.

 
2016 December 17 - 2016 December 21
Courses
VISITING CERN
VISITING CERN

Excursion to CERN, Geneva

What will happen if we let a group of budding artists roam the perimeters of the world’s most advanced particle physics research facility? After a 4-day-longtrip to CERN, the European Organization for Nuclear Research, a clear-cut answer remains to be seen.

 
2016 November 24 - 2016 November 27
Courses
Site-Seeing
Site-
Seeing

Kunst kann seine Beziehung zu einem Ort sowohl materiell als auch konzeptuell herstellen. In diesem Sinne kann der Ort zum bestimmenden Faktor werden. Miwon Kwon nennt dies unter anderem Lokalität. Sie verleihe dem Kunstwerk spezifische Merkmale, die sich auf dessen Parameter, seine Wahrnehmung und Deutung auswirken. Werke, Projekte, Interventionen oder Performances versuchen Orte zu gelebter Erfahrung zu wandeln.

 

Gabriele Mackert

Exkursion Deutschland
 

2016 October 06 / 10:00
Courses
Courses

Wintersemester 2016/17
06.10.2016 | 10:00
Vorstellung aller Lehrveranstaltungen
Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

James Benning
Nikolaus Fuchs
Philipp Haupt
Krassimira Kruschkova
Gabriele Mackert
Ralo Mayer
Johanna Tinzl

 
2016 October 06
Courses
The Project
The Project

James Benning

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

A course on art as a project rooted in the seminal work of Group Material and Hollis Frampton’s Magellan Cycle and its influence on Benning's own project work: Two Cabins, 31 Friends, and Untitled Fragments.

Image: James Benning

2016 October 06
Courses
Echoed in the wells of silence
Echoed in the wells of silence

Wie klingt die Nacht im Prater? Triggert der Praterstern urban legends? Wen hört man, wenn man ungefähr drei Stunden am gleichen Ort verbringt? Was wird medial verstärkt? Wie interagieren die Marginalisierten? Wer ist ein Archiv am Praterstern? Wie steigt man zu keinem Zeitpunkt auf keine Provokation ein?

 

Johanna Tinzl

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

How does the night sound in Prater? Does Praterstern trigger urban legends? Who is heard if you would stay approximately three hours at the same place? What is medially boosted? How do the marginalized interact? Who is an archive at Praterstern? How do you not get into a provocation at no point in time?

 
2016 October 06
Courses
Raum und Regie
Raum
und Regie

Angewandte Theater- und Performancetheorie

Die LV setzt sich mit zeitgenössischen performativen Konzepten auseinander, die kritische Denkräume entwerfen und aktuelle ästhetische und politische Diskussionen fokussieren. Angesichts von aufgezeichneten bzw. live besuchten Performances und anhand von relevanten theoretischen Texten werden Strategien künstlerischer Kollaboration als Modus eines Zusammenlebens analysiert:

 

Krassimira Kruschkova

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

2016 October 06
Courses
Von der Hand in den Kopf
Von der Hand in den Kopf

in die Hand

Handwerkliches Tun, Denken und Reflektieren als Teil des künstlerischen Prozesses. Die Werkstatt als Experimentierfeld für analoges Begreifen. Die Lehrveranstaltung soll eine Hilfestellung sein beim Erkennen von dem Zusammenhang von Tun und Denken. Dabei werden Grundlagen von Werkzeuggebrauch und Materialien behandelt.

Nikolaus Fuchs

Paulusplatz 5, Erdgeschoss
1030 Wien

Bild: Nikolaus Fuchs

2016 October 06
Courses
Digitales Arbeiten 2
Digitales Arbeiten 2

Künstlerische Herangehensweisen an das digitale Arbeiten 2: Audio Video Computer

Philipp Haupt

Paulusplatz 5, 3.Stock
1030 Wien

The course continues to convey basic audio/video/computer skills through practical training and theoretical examination. With its goal to encourage and support individual projects and ideas by using and understanding digital media, the focus will be on hands-on production, aesthetic articulation, critical thinking and experimentation.

 
2016 October 06
Courses
Speculative Storytelling
Speculative Storytelling

Ab Herbst steht der Spekulatius wieder in den Regalen; aber wieso er so heisst, weiss nicht mal das Cookie Monster (u.U. hat es was mit Spiegelformen zu tun). 

Ralo Mayer

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

Within the course, we will discuss ways of artistic storytelling between fact and fiction - in and across various languages and media.
As an introduction and primer to speculations past and present, participants are kindly asked to attend the Round Table „Propulsion: On Changing Futures“ at the Dept. of Site-Specific Art (Oct. 20th-22nd).

 
2016 March 03 / 10:00
Courses
Courses

Sommersemester 2016
03.03.2016 | 10:00
Vorstellung aller Lehrveranstaltungen
Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

Raoul Bukor
Matt Edgeworth
Nikolaus Fuchs
Philipp Haupt
Nina Herlitschka
Katrin Hornek
Krassimira Kruschkova
Gabriele Mackert
Karin Raith
Claudia Slanar

 
2016 March 03
Courses
Vermessen, Tracken, Kartografieren
Vermessen, Tracken, Kartografieren
 

Raoul Bukor

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

Ausgehend von Satellitenaufnahmen und GIS-Daten gehen wir ins Format 1:1 - mit Maßband, Nivelliergerät und Distomat.

 
2016 March 03
Courses
From BBQ to FKK to OMV
From BBQ to FKK to OMV

Katrin Hornek

Donauinsel + Paulusplatz 5
Seminarraum 2.Stock,
1030 Wien

Artificial Islands

 

Our landing point for explorations will be several public fire pits on the Donauinsel. In BBQ meetings we will develop and discuss site-specific projects while thinking about our intimate interconnections with oily dinosaur bones, ice cream and Waluliso.

 

 
2016 March 03
Courses
Land sichten
Land sichten

Spotting Land

„Sicht“ verbindet in seiner Bedeutung, das was man von einem bestimmten Punkt aus sehen kann, die Perspektive oder persönliche Einstellung sowie eine Dauer, wenn sich etwas nur auf lange Sicht bewältigen lässt.

 

 

Gabriele Mackert

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

2016 March 03
Courses
Digitales Arbeiten
Digitales Arbeiten

Philipp Haupt

Paulusplatz 5
Abt. Landschaftskunst, 3.Stock
1030 Wien

Künstlerische Herangehensweisen an das digitale Arbeiten im Medienverbund Audio, Video, Computer

What are the artistic issues involving digital technology today? What about the historical traditions of the „Aufschreibesysteme“ we work with?

 
2016 March 03
Courses
Landscapes of Modernism
Landscapes of Modernism

Karin Raith

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

 

 

Modernity is based on industrialisation and urbanisation, on faith in social and technological progress and the will to dominate nature. Yet, the most sensitive landscape paintings en plein air were produced in the early phase of Modernism.

 

 
2016 March 03
Courses
Von der Hand in den Kopf
Von der Hand in den Kopf

in die Hand
 

Handwerkliches Tun, Denken und Reflektieren als Teil des künstlerischen Prozesses. Die Werkstatt als Experimentierfeld für analoges Begreifen.

 

Nikolaus Fuchs

Paulusplatz 5, Erdgeschoss
1030 Wien

 

2016 March 03
Courses
The ground beneath our feet
The ground beneath our feet

Matthew Edgeworth

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

Archaeological ways of seeing

 

Archaeologists have a distinctive way of seeing landscapes and cityscapes. The ground is more than just surface appearance. It has both actual and ontological depth to it.

 
2016 March 03
Courses
There is no stage
There is no stage

Orte performativen Handelns

 

Ausgehend von der provokativen und durchaus auch ironisch gemeinten Aussage „There is no stage“ befassen wir uns mit Örtlichkeiten künstlerischen Arbeitens - insbesondere damit, wo Performance stattfindet.

 

Nina Herlitschka

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

2016 March 03
Courses
Raum und Regie
Raum
und Regie

Angewandte Theater- und Performancetheorie

Die LV setzt sich mit Theater- und Performancetheorie auseinander – anhand von relevanten theoretischen Texten und angesichts von aufgezeichneten bzw. live besuchten Aufführungen. 

 

Krassimira Kruschkova

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

2016 March 03
Courses
Ekphrasis: Writing with a Work of Art

Claudia Slanar

Paulusplatz 5, Seminarraum 2.Stock
1030 Wien

1. „What to do with emotions?“ would be an alternative title to this seminar pointing to a problem in writing and talking about works of art: How to express or deal with an artwork that immediately affects us with a specific feeling, be it joy, anger, sadness or confusion? How can this affect be described without playing off the academic against the lyrical?

 
2015 November 09 / 13:00
Courses
Addressing bystanders
Addressing bystanders

Christian Falsnaes

Seminarraum Landschaftskunst
Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

Körpererfahrung

 

In contrast to the church, the theater and the cinema, the art exhibition provides a format for individualized viewers who decide themselves how they move around, what they spend time on and when they leave.

 
2015 November 02
Courses
Exkursion
Exkursion

Excursion Winter Semester 2015 / 2016

Excursion from Nov. 2nd - 6th
Visiting the Biennale di Venezia, Val Canale, architecture by Carlo Scarpa, Trieste, Ilirska Bistrica, Ljubljana, Vitanje

 
2015 October 27 / 13:00
Courses
Landscape Cityscape Mindscape
Landscape Cityscape Mindscape

Barbara Pichler

Seminarraum Landschaftskunst
Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

Ideas of Landscape and Film

Landscape is a notoriously vague term but architect Carl Sauer’s description of the material landscape as „an iconographic index of the mind“ seems a good starting point in many respects: It defines landscape as an expression of ideas, ideologies, cultural values and actions inscribed in a place.

 
2015 October 24
Courses
Ins Feld gehen
Ins Feld gehen

Thematische Erkundungen

Als ein Erbe von Pop und Konzeptkunst ist
die Annäherung künstlerischer Praktiken
an Forschungsmethoden jeglicher Art zu beo-
bachten: Neben dem Bemühen der Verwissen-
schaftlichung ästhetischer Verfahren zeigt sich dies ebenso als eine Poetisierung wissenschaftlicher Informationen.

 

Gabriele Mackert

Ort wird bekannt gegeben
Abt. Landschaftskunst
 

2015 October 23 / 11:00 - 2015 October 23 / 14:00
Courses
Space is the Place
Space is the Place

Ralo Mayer

Start: 23.10.2015 | 11h-14h
Seminarraum Landschaftskunst
Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

Der Weltraum als reale und spekulative Landschaft

The course will explore space (as in "outer") in relation to the exploration of its physcial reality, its impact on the public's imagination in popular culture and visual art, as well as rather earthly political, social and economic implications.

 
2015 October 16 / 16:00
Courses
Field Work
Field Work

Großgartengesellschaft

Als Ausgangsbasis dient die von AO& neu angelegte „Oststation“ und die dort gegründete „Großgartengesellschaft Wien“. In mehrtägigen Aufenthalten sollen die unterschiedlichen Landschaften und sozialen Räume am LAAER BERG erkundet werden.

 

Philipp Furtenbach AO&

Oststation
Quellenstraße 10, 1100 Wien

2015 October 13 / 10:00
Courses
Fiction as Theory<br> as Poetry
Fiction as Theory
as Poetry

Claudia Slanar

Seminarraum Landschaftskunst
Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

Oh, you are so full of references!

Through the lense of landscape and place we will explore various theoretic, essayistic and poetic texts  (among them Roland Barthes, Gilles Deleuze/Félix Guattari, Chris Kraus, Anna Mitgutsch, George Perec, Robert Smithson, Rebecca Solnit, etc. ...) and how they approach these contested topics.

 
2015 October 12 / 13:00
Courses
Precarious Landscapes
Precarious Landscapes

Karin Raith

Seminarraum Landschaftskunst
Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

Some places on earth obviously don't offer comfortable milieus to live in: the pole regions, deserts, windswept high plateaus and mountains, swamps etc. Nevertheless mankind has developed a large variety of strategies to cope even with the most unpleasant environments. 

 
2015 October 12 / 09:00 - 2015 October 12 / 12:30
Courses
Raum und Regie
Raum
und Regie

Angewandte Theater- und Performancetheorie

Die LV setzt sich mit Theater- und Performancetheorie auseinander – anhand von relevanten theoretischen Texten und angesichts von aufgezeichneten bzw. live besuchten Aufführungen. 

 

Krassimira Kruschkova

Seminarraum Landschaftskunst
Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

2015 October 05 / 10:00
Courses
Courses

Wintersemester 2015/16
5.10.2015 | 10:00
Vorstellung aller Lehrveranstaltungen
Seminarraum Landschaftskunst

Courses by

Christian Falsnaes
Phillip Furtenbach
Krassimira Kruschkova
Gabriele Mackert
Ralo Mayer
Barbara Pichler
Karin Raith
Claudia Slanar

 
2015 June 24
Courses
die butter neben der espressokanne
die butter neben der espresso- kanne

… und die milch ist aus

 

Projekt im Künstlerhaus
Eröffnung: 25. 06. 2015, 19:00
Karlsplatz 5, 1010 Wien
Ausstellung: 26. 06. – 12. 07. 2015
tgl. 10:00-18:00, Do 10:00-21:00

Konzept: Hanna Burkart, Ursula Gaisbauer, Christina Gruber, Marlies Gruber, Nora Gutwenger, Katharina Körner, Arvydas Umbrasas, mit Unterstützung von: Francesca Aldegani, Friedrich J. Engl, Elisabeth Falkinger, Natalia Gurova, Nadine Hirschauer, und Roland Plachy; Foto: Natascha Unkart

2015 June 06 / 14:00
Courses
HMS BOUNTY
HMS Bounty

HMS BOUNTY wird für eine Woche einen Marktstand betreiben und diesen gleichzeitig in einen performativen Raum verwandeln, in dem die individuellen Perspektiven von 17 Künstler_innen dazu einladen, den Schwendermarkt als Möglichkeitsraum neu zu denken. (photo credit: Hanna Burkart)

 

Project at Marktstand Palme 13,
Schwendermarkt, 1150 Wien

Eröffnungsfest am Schwendermarkt:
Samstag 6. Juni, 14:00-20:00 Uhr

2015 June 01 / 13:30
Courses
Drehli Robnik

Moderiertes Screening mit Drehli Robnik
Österr. Filmmuseum, 1., Augustinerstraße 1

Im Rahmen seiner Lehrveranstaltung „Land´s Gape: Öffentliches, angedacht im Kino“ zeigt Drehli Robnik am Montag, 1.6. das folgende Programm im Österreichischen Filmmuseum. Eintritt frei!

 
2015 March 23 / 13:30
Courses
Land´s Gape

Öffentliches, angedacht im Kino
Drehli Robnik

Landschaftskunst, Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien
und Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien

Klaffen, Glotzen, Gähnen – gape: Folgen wir der Sprache, vor allem ihrem Sinn (untrennbar vom Nonsense), über Landesgrenzen hinaus. Dann ist the Land´s Gape ziemlich nah bei the Landscape. Dann steht die Landschaft der Wirtschaft, der Herrschaft und anderen Schaften nicht näher als dem Klaffen des Grundes, dem Gähnen des Bodens und dem Glotzen des Landes. 

 
2015 March 09 / 10:00
Courses
Landschaft im Anthropozän
Landschaft im Anthropozän

Gabriele Mackert
1. Block: 9. + 10. März
jeweils 10-16.00 Uhr

Das Seminar widmet sich ausgehend von exemplarischen Diskursen den Utopien von Landschaft. Künstlerische Strategien der 1960er-Jahre werden auf ihr Verhältnis zu Natur sowie Wahrnehmung und Mediadisierung hin untersucht. Zur Diskussion gestellt werden Aneignungen von Wüste und deren thematische Bezüge auf Topoi wie Entropie oder der Natur als Museum etwa bei Robert Smithson. Die Blockveranstaltung bereitet auf den Round Table vor, der Methoden anderer wissenschaftlicher Disziplinen vorstellt, sich dem Phänomen Anthropozän zu nähern.

 1 2 >