2017 June 20
Students
RAUM UND VERHALTEN

How do you behave here?

Zwischen dem  05.06 und dem 28.06.2017 wird der Ausstellungsraum am Paulusplatz 5 über seine Bestimmung hinaus rund um die Uhr genutzt. Der Ort dient als Ausstellungsraum, als Arbeitsraum, als Sozialraum und als Wohnraum.

Hanna Burkart (geb. 1989, Wien) beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Arbeit seit Langem mit konstruktiven Formen des Tuns und Nichts-Tuns, dem Verhältnis von Raum und Verhalten, dem Gehen, dem Schlafen und dem Wohnen. In ihren Performances entzieht sie sich üblichen Sicherheiten und Gewohnheiten, übt sich in Verzicht und Konzentration, erkundet die räumlichen und sozialen Aspekte des Gehens, Schlafens und Wohnens. 

Die vierwöchige Anordnung How do you behave here?  zum Thema Raum und Verhalten ist die Diplomarbeit zum Studium in der Klasse für Ortsbezogene Kunst und markiert gleichzeitig das Ende einer achtjährigen Lebensphase in der Burkart an der Universität für Angewandte Kunst zwei Studien absolviert hat. Diese Zeit, die Rolle der Universität als Ort, als sozialer Raum, die Kommunikationsformen und Verhaltensmuster der dort Tätigen werden rückblickend betrachtet und am Ausstellungsort neu verhandelt. 

Die Verwendung der installierten Objekte und der zeitintensive Aufenthalt am Ort befreien den Raum von seiner Bestimmung. In Abwesenheit der Bewohnerin erfüllen die Gegenstände die Erwartung an eine Ausstellung. 

Hanna Burkart wird am Paulusplatz arbeiten und wohnen. Im Laufe Ihres Aufenthaltes werden laufend Besucher  empfangen. Der Tag der Diplompräsentation ist ein weiterer der Serie, Familie, Freunde, KollegInnen und Jury werden als Gäste empfangen.

Über die gesamte Zeit wird in veränderten Settings das Verhalten der Anwesenden in Bezug auf den Raum beobachtet und analysiert. Gemeinsam wird den Fragen nachgegangen, warum Arbeiten und andere Lebensvorgänge meist getrennt betrachtet werden, ob diese Differenzierungen automatisiert übernommen werden und ob durch bewusste Handlungen neue Zuordnungen entstehen können.


Foto: Hanna Burkart
www.hannaburkart.com